Bahnhof Altona – Geschichte? Bleibt?

Bahnhof am Friedhof – Wird Altona abgekoppelt? Informations- und Diskussionsveranstaltung, Datum: Donnerstag, 3. März 2016 um 19:00 Uhr, Ort:  MOTTE – Verein für stadtteilbezogene Kultur- und Sozialarbeit e.V. Eulenstrasse 43, 22765 Hamburg, Veranstalter: “Prellbock Altona

(15.1.2016) Glaubt man dem Abendblatt, dann wird der Fernbahnhof Altona bald Geschichte sein. “2023 soll ein neuer Bahnhof am Diebsteich den bisherigen Knotenpunkt ersetzen. Die Bauarbeiten sollen Ende 2017 beginnen, zurzeit läuft das Genehmigungsverfahren für das Vorhaben. Die Kosten, die nach Abendblatt-Informationen bei etwa 300 Millionen Euro liegen sollen, übernehmen der Bund und die Bahn.” Ist das so? Soll das so sein?Die Planungen für die Verlegung laufen schon länger.  Jetzt hat die Stadt zusätzlich beschlossen, die Planungen zu erweitern. Weil die Bahn lediglich eine – sagen wir – funkionelle Planung für den neuen Bahnhof am Diebsteich betreibt, will Hamburg die Planung und Kosten für einen “richtigen” Bahnhof übernehmen und dafür das Verfahren samt internationalem Wettbewerb einleiten. Entsprechende Anträge sollen jetzt in die Bürgerschaft eingebracht werden.

Doch es gibt auch Widerspruch und es gibt Fragen nach dem Sinn, der Notwendigkeit und nach den mit einem solchen Umzug verbundenen Kosten. Die werden gestellt von einer Iniative, die die Homepage “Prellbock Altona” betreibt und die Verlegung des Bahnhofs ablehnt. Dabei gehen die Betreiber der Seite davon aus, dass es sinnvollere Dinge gibt, die mit dem Geld für die Verlegung gemacht werden können und das es auch für den Wohnungsbau in der Neuen Mitte Altona mit ein paar Veränderungen kaum Einschränkungen geben müssen. Und sie warnen, dass die bislang geplanten Kosten möglicherweise schnell aus dem Ruder laufer könnten.

Auch auf der Seite altona.info wird über den Bahnhof Altona berichtet. Außerdem berichtet die Bahn Netze über die geplanten Verlegung und beantwortet Fragen hier. Auf der Homepage der Fraktion die Linke in Altona wird hier – stand Januar 2013 – grundsätzlich über die Verlegung des Fernbahnhofs Altona berichtet. In ihrer Zeitung ALiNA bringt die Linke Altona einen Artikel der Prellbock-Initiative üer die Bedenken und Einsprüche zur Verlegung des Fernbahnhofs, die hier als PDF zu finden sind.

DirkSeifert

2 Gedanken zu “Bahnhof Altona – Geschichte? Bleibt?

Schreibe einen Kommentar